Kündigungs­schutz­klage

Mit der Kündigungsschutzklage kann sich der Arbeitnehmer gegen die vom Arbeitgeber ausgesprochene Kündigung vor dem Arbeitsgericht unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz wehren.

Formal geht es bei der Kündigungsschutzklage stets darum festzustellen, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst, der Arbeitnehmer also weiterbeschäftigt werden will.

In der Praxis geht es den klagenden Arbeitnehmern meist darum, eine Abfindung zu erhalten.

Die Han­no­ve­ra­ner Kanz­lei LW.P Lüders Warneboldt – 15 Anwäl­te und Steu­er­be­ra­ter – vertreten grundsätzlich sowohl die Interessen auf Arbeitnehmerseite, als auch auf Seiten der Arbeitgeber. Selbstverständlich hat dabei die Vermeidung von Interessenkollisionen höchste Priorität, d. h. Sie können ganz sicher sein, dass die Anwälte niemals auf beiden Seiten zugleich tätig werden.

Dieser umfassende Ansatz hat für Sie als Mandant vor allem folgende Vorteile:

  • Wir wissen, wie die Gegenseite „tickt“. In Verhandlungen mit der Gegenseite z. B. schätzen wir unsere Chancen realistisch ein und kommen mit unkonventionellen Vorschlägen oft schneller zum Ziel.
  • Der ständige Perspektivwechsel hält beweglich. Wir kennen zu jedem Angriff die beste Verteidigungstrategie und können umgekehrt die Schwachpunkte beim Gegner ausnutzen.
  • Jeder Anwalt kann sich mit den Kollegen in der Kanzlei austauschen. Auf Grundlage dieser umfassenden Expertise kommen wir auch in schwierigen Fällen oft überraschend schnell zu optimalen Lösungen für unsere Mandanten.

 Jetzt online starten:

Übermitteln Sie jetzt die für die Kündigungsschutzklage relevanten Daten online und Sie erhalten sofort (innerhalb 1 Werktag) eine erste Einschätzung zu den Erfolgsaussichten in Ihrem Fall und wertvolle Hinweise für das weitere Vorgehen.

Maximale Größe einer Datei: 10MB
Sie können die Dokumente auch nachreichen: per Post, per E-Mail, per Fax oder persönlich in der Kanzlei.
Maximale Größe einer Datei: 10MB
Sie können die Dokumente auch nachreichen: per Post, per E-Mail, per Fax oder persönlich in der Kanzlei.

Angaben zu Ihrer Person

Hinweis:
Ihre Daten werden mit dem Kontaktformular verschlüsselt übertragen. Die Anwälte und sämtliche Mitarbeiter der Kanzlei sind gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Ihre Ansprechpartnerin

Rechtsanwältin
Leena Diestelhorst

Fachanwältin für Arbeitsrecht
in Hannover

0511 – 543 589 20

Telefonzeiten:
Mo. - Do. 8 bis 17 Uhr, Fr. 8 bis 15 Uhr

Beratung vor Ort oder via Telefon/Internet

Sie haben die Wahl: Gerne bespreche ich mich mit Ihnen in den Kanzleiräumen, bei Ihnen im Betrieb oder an einem anderen Ort. Viele meiner Mandanten schätzen aber auch die Möglichkeit, alles weitestgehend per Telefon oder Online abzuwickeln.

Absolute Vertraulichkeit

Als Anwältin unterliege ich besonders strengen Regeln zur Vertraulichkeit. Alles, was wir besprechen und unsere gesamte Kommunikation, unterliegt der anwaltlichen Schweigepflicht. Auch sämtliche Mitarbeiter der Kanzlei sind gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Kompetenznetzwerk

Als eine von 15 Anwäl­ten und Steu­er­be­ra­tern der Han­no­ve­ra­ner Kanz­lei LW.P Lüders Warneboldt stehen mir in Fäl­len mit Berüh­rung zum Wirt­schafts­recht, Gesellschafts- und Handels- sowie zum IT-Recht, Datenschutzrecht und dem Zivilrecht spe­zia­li­sier­te Kol­le­gen mit Rat und Tat zur Sei­te.